Treston lean, lean solutions

LEAN-Prozessverbesserung

In der Fertigungsindustrie sind Unternehmen bestrebt, die von den Kunden benötigten Produkte so schnell und so preiswert wie möglich zu liefern. Dabei sollten möglichst wenig zusätzliche Ressourcen zum Einsatz kommen, um unnötige Zwischenlagerungen zu vermeiden, die das Kapital binden könnte.

Gemäß der Lean-Philosophie und der 5S-Methode basiert die Einbindung des Herstellungsprozesses auf der Optimierung der Organisation von Werkzeug, Materialfluß und Mensch. Der Kern ist die Vermeidung von Verschwendung, also die Verringerung unnötiger Arbeit und das Minimieren der Rüstzeiten. Das Ziel der Prozessverbesserung ist, die Arbeitsabläufe kontinuierlich zu überprüfen und die Personen, die diese erledigen, entsprechend zu beraten.

Intelligente Fertigung verbessert die Produktivität und damit die Ergebnisse

Unternehmen als auch deren Mitarbeiter profitieren in vielerlei Hinsicht von einem Fertigungsprozeß, der mit den entsprechenden Arbeitsplätzen nach der LEAN-Philosophie erstellt wurde:

  • Werkzeuge gehen nicht verloren
  • Arbeit benötigt weniger Zeit und Aufwand
  • Der Arbeitsplatz ist sicherer
  • Das Wohlbefinden bei der Arbeit steigt
  • Lieferzeiten verkürzen sich
  • Sinkende Kosten durch minimale Verschwendung
  • Sowohl die Produktivität als auch das Produktionsvolumen steigen

Die von Treston entwickelten modularen und ergonomischen Arbeitsplätze wurden für Fertigungsumgebungen konzipiert, in denen eine Optimierung der Prozeßschritte erforderlich ist. Treston-Produkte, die sich einfach mit Zubehör konfigurieren lassen, unterstützen den LEAN-Gedanken und ermöglichen eine optimierte Prozeßgestaltung und -umsetzung. Treston-Produkte berücksichtigen dabei auch die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter und die sich ständig ändernden Anforderungen der Unternehmen einschließlich kleiner Losgrößen, Arbeitsplätze mit wechselnden Aufbauten und der Serienfertigung.

Unsere Kundenumfragen zum Thema LEAN befassen sich unter anderem mit den Herausforderungen des Flow-Managements durch Einzelposten-fertigung.  Zum Beispiel wie eine Fertigungslinie vom Übergang zu LEAN profitierte und erfolgreich Abfallprodukte vermieden werden konnten und wie es einem Unternehmen gelang, die Lieferzeit von sechs Wochen auf 48 Stunden zu verkürzen. Download der LEAN Case Studies